{h1}
Artikel

Projekthandbuch

Das Projekthandbuch wird vom Auftragnehmer erstellt und legt Verantwortlichkeiten, Abläufe und Kommunikationswege für das Bauwesen fest. Dies ist ein separates Dokument zum Bauphasenplan, das gemäß den CDM-Bestimmungen vorgeschrieben ist und sich nur auf den Arbeitsschutz bezieht.

Das Projekthandbuch kann Folgendes umfassen:

  • Ein umfassendes Projektverzeichnis, in dem die relevanten Personen, E-Mail- und Postanschriften sowie Telefonnummern aufgeführt sind und deren Rolle im Projekt beschrieben wird.
  • Organigramme des Auftragnehmers zur Ermittlung von Rollen und Verantwortlichkeiten.
  • Listen von Dritten, einschließlich: Interessenvertretern, gesetzlichen Behörden, gesetzlichen Versorgungsunternehmen, benachbarten Eigentümern und Insassen, Notfalldiensten und anderen lokalen oder nationalen Stellen, die an dem Projekt interessiert sind.
  • Personal, das sich mit Medienbeziehungen und Beschwerden befasst.
  • Hauptsitz- und Standortbetriebsverfahren (wie Kaufvereinbarungen und PAYE-Vereinbarungen).
  • Bewertungstermine für Messungen, externe Inspektionen und Bezahlung.
  • Besprechungspläne und Berichtssysteme.
  • Archivierungs-, Archivierungs- und Dokumentenkontrollstrategien (einschließlich Archivierungsstrategie und Sicherheit gegen Feuer oder Diebstahl).
  • Dokumentenverteilungsverfahren.
  • Anweisungen vor Ort und Änderungsauftragsverfahren.
  • Kostenkontrolle und Berichterstattung.
  • Programmberichterstattungs- und Anpassungsverfahren.
  • Inbetriebnahme- und Übergabeverfahren.

Empfohlen

Containerstadt

Kathedrale von Brasilia

Notation und Einheiten auf Zeichnungen und Dokumenten