{h1}
Artikel

Compliance in der Bauindustrie

Ganz allgemein bezieht sich "Compliance" darauf, gemäß einer Bestellung, Spezifikation, Regel, Standard, Anforderung usw. zu handeln.

Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ist der Prozess, durch den Organisationen sicherstellen, dass sie die einschlägigen Vorschriften einhalten.

In finanzieller Hinsicht umfasst Compliance die Einhaltung der externen Finanzvorschriften und der internen Kontrollsysteme, die die Einhaltung der externen Vorschriften gewährleisten. Stellen Sie beispielsweise sicher, dass Finanzberichte und -prüfungen vorbereitet sind, dass die Steueranforderungen vollständig erfüllt sind, und so weiter.

Compliance kann sich auch auf Hersteller und Lieferanten von Waren und Dienstleistungen beziehen, die die Anforderungen von Verträgen, Spezifikationen, Zeichnungen, Standards, Best-Practice-Richtlinien, Rechtsvorschriften usw. erfüllen müssen.

Bauprodukte und -materialien werden im Allgemeinen strengen Tests unterzogen, um zu überprüfen, dass sie den Anforderungen entsprechen, und sie können (manchmal von Dritten) zertifiziert werden, um dies zu bestätigen. Beispielsweise können sie Drachenmarken, eine CE-Kennzeichnung, Herstellerzertifikate, die Genehmigung der Bauvorschriften usw. haben.

Im Hinblick auf das Ausschreibungsverfahren selbst werden Angebote, die von potenziellen Auftragnehmern oder Lieferanten abgegeben werden, vor allem dahingehend bewertet, ob sie den Anforderungen des Kunden entsprechen. Ein nicht konformer Vorschlag, der manchmal als abweichendes Angebot bezeichnet wird, kann eingereicht werden, wenn der Bieter der Meinung ist, dass eine Alternative ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Nichtkonforme Vorschläge sollten jedoch nur eingereicht werden, wenn sie vom Kunden angefordert wurden oder ausdrücklich genehmigt werden, und es muss möglicherweise ein konformes Angebot eingereicht werden.

Empfohlen

Gerüst

Arten von Aufzügen

Calakmul-Firmengebäude, Mexiko